Übersicht für ‘Featured News’

23. März 2010 1

Brevier | «Elektronik & Projektion»

Von in Featured News, NEWS

Brevier exhibitionKulisse der Medienkunstausstellung ist der Kunstverein Familie Montez in der Breiten Gasse, ein Ort der sich hervorragend für die Auseinandersetzung mit dem Gegensätzlichen eignet. In der Breiten Gasse sind Bordelle und das Gesundheitsamt direkte Nachbarn. In der Ausstellung BREVIER treffen analoge Technik, digitale Steuerung und Projektion mit dem Faktor Mensch aufeinander.

Der Berliner Medienkünstler Constantin Scholz erschafft in der Zusammenführung verschiedener technologischer Elemente eine metaphorische Darstellung der Abhängigkeiten zwischen moderner Technik und Gesellschaft. Dazu zerlegt und reduziert er technische Arbeitshilfen in ihre grundlegenden Komponenten und setzt sie in einen neuen Bezug zum Menschen, indem er ihre Funktionsweisen neu interpretiert. So wird zum Beispiel aus einem Drucker ein mechanotronisches Zeichengerät. Und die Antriebskraft von Schleifmotoren, verwandelt sich unter dem Einfluss von simplen Programmen und Steuereinheiten in einen Klangteppich. Weitere Werke umfassen Videoprojektionen und Lichtkunst.


kette

Neben den Werken des Berliner Künstlers werden außerdem Arbeiten von Sandip Shah (b.k.i.///Frankfurt) und Raul Gschrey (toll ffm///Frankfurt) zu sehen sein.

Facts

„Elektronik und Projektion“ Ausstellung digitale Kunst vom 20.03.2010 – 10.04.2010
Kunstverein Familie Montez, Breite Gasse 24, 60313 Frankfurt///Main
Öffnungszeiten: Donnerstags 16.00 – 20.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Flyer

brevier_e-flyer

Tags: , ,

22. März 2010 0

// creative computing session berlin//

Von in Events, Featured News, NEWS, »Fachhochschule Meppen«

creativecomputingheader

ProjektionsAreal läd am Donnerstag den 25.03.10 zur ersten (cc) session in der Fh.Meppen in Berlin.

Ab 1900Uhr wird Jens.Wunderling eine Einführung in das Creative Computing Framework geben.

About:

Creativecomputing (cc) is an open source framework to create interactive multimedia applications. It contains classes for simple graphic output, loading and saving content.

cc is inspired by the processing environment a programming language and ide for designers and artists, which is developed by ben fry and casey reas. It started as an opengl renderer for processing but has developed to an independent framework. A lot of inspiration, code fragments and implementations have been taken from processing, processing libraries and the processing forum.

http://www.creativecomputing.cc/about
http://www.sport4minus.de/

Fh.Meppen
Schliemannstr.37
10437 Berlin

Tags: ,

12. März 2010 0

Blank Pages Session

Von in Events, Featured News

image_mini(english version below)
April 02.+03. 2010 – jeweils 20 Uhr
Blank Pages – http://blankpages.fr

AUFRUF FÜR TEILNEHMER

In Blank Pages Sessions werden Pure Data oder Max/Msp für Live-Patching eingesetzt. Jeder Teilnehmer dieser Jam-Session beginnt mit einem leeren Blatt (“blank page”), das Laden sowie Speichern von Patches ist nicht erlaubt. Die Entwicklung des 1-stündigen Konzerts ist daher nicht vorherzusehen. Dies fordert musikalische Zufälle und Dissonanzen heraus. Das Konzert kann in Richtung Noise gehen, aber natürlich auch Melodien enthalten. Bei Bedarf ist auch Video in das Konzert integrierbar. Die Initiative Blank Pages der beiden Medienkünstler aus Frankreich bringt internationale Pure Data Programmierer an einem Ort zusammen, um Networking zu fördern.

In München finden auf dem Kunstfest “Prosume Conduce” im Rahmen eines Pure Data Forums zwei Blank Pages Sessions statt. Kein Zuschuss für Teilnehmer. Die Teilnahme ist kostenlos. Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse in Pure Data oder Max/Msp und mitgebrachter Laptop.
Anmeldung für PD bzw. Max/Msp Programmierer auf http://prosumeconduce.info oder der Blank Pages Homepage.

Blank Pages auf puredata.info – http://puredata.info/Members/matohawk/news_item.2009-12-20.0037469473

***********************************

April 02.+03. 2010 – each 8.pm
Blank Pages – http://blankpages.fr

CALL FOR PARTICIPANTS

Blank Pages Sessions use Pure Data or Max/Msp for creating sounds/video by live programming, starting from a blank page, without loading or saving patches. This makes the development of the concert non-predictable, possibly including dissonances/medodies. Participants make sounds/music for one hour, after that the session ends.

The french initiative Blank Pages wants to support networking between programmers in a real enviroment and face-to-face situation. There will be two Blank Pages Sessions in Munich. To participate, please fill out the registration form, which can be found on the Blank Pages homepage. No budget for participants. Participation is free of charge. The Blank Pages Session in Munich is integrated in a Pure Data Forum, which is part of the Kunstfest Prosume Conduce – http://prosumeconduce.info (english text available).

Blank Pages on puredata.info – http://puredata.info/Members/matohawk/news_item.2009-12-20.0037469473

Tags: , ,

28. Januar 2010 0

B-Seite Festival – Call for entries

Von in Events, Featured News, NEWS

bseite-websiteParallel zur diesjährigen TimeWarp in Mannheim öffnet auch das B-Seite Festival wieder seine Pforten und lädt alle Freunde zeitgenössischer alternativer Jetztkultur dazu ein, sich abseits des großen Rummels für Medienkunst-Projekte, Workshops, (VJ-)Performances, und Exponate zu begeistern.

Für die dort stattfindende Austellung werden noch Beiträge gesucht: alle interessierten Videokünstler und Mediennerds sind also aufgerufen, etwas beizutragen.
B-Seite -> Kontakt

B-Seite Festival 2010
20. – 27. März
zeitraumexit Mannheim

alles weitere auf:
jetztkultur.de

Tags: ,

13. Januar 2010 0

Visual Berlin presents :: POLYBIUS 2.0 :: Berlin

Von in Events, Featured News, NEWS

polybius_flyer

Tags: , ,

29. Dezember 2009 0

10 YEARS EXE

Von in Events, Featured News, NEWS

10 Years Exe – don’t forget your shoes!

Jubiläen feiern nur die Großen. Wer das glaubt, verpasst die besten Feste. Wenn die Kleinen was zu feiern haben, kracht es nämlich um so lauter. In diesem Sinne gibt sich EXE.LiVE alle Mühe, zur Feier des 10jährigen Bestehens an Silvester den richtigen Bumms zu erwischen.

exe_2010_small_a-sideBekannt ist der Name EXE in den letzten Jahren hauptsächlich für Parties mit geschliffener elektronischer Musik und Videokunst an wechselnden Orten in Freiburg.

Angefangen hat alles vor 10 Jahren, in der Equinoxe Internet Galerie. In dem Internetcafé in der Adlerstraße trafen sich befreundete DJs, Musiker und Videokünstler. Sie experimentierten mit digitalen Bildern, elektronischer Musik und der Verbindung von beidem. Erste Live-Streams der Sessions wurden ins Internet gestellt, zunächst nur mit einem Kamerabild des DJs, dann auch mit Live-Visuals.

Es dauerte nicht lange und die Internet Galerie war samstags abends immer voller und die Spontan-Parties wurden immer länger. EXE.LiVE entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einer Plattform für elektronische Musik, Visuals und Netzkultur. Regionale und überregionale Clubs wie das E-Werk, Universal D.O.G. oder Ultraschall in München buchten die VJs für Live-Streamings und Visuals. Die komplette Crew startete nun auch eigene Parties außerhalb der Galerie.

Nachdem sich die Internet Galerie im Jahr 2002 aufgelöst hatte, verteilten sich die Mitglieder des Kollektivs innerhalb der Freiburger Szene neu. DJs wie KRS, Tobi Tentacles oder Jericho Horn behielten ihren Platz in der Elektro-Landschaft Freiburgs. Teile der Video Artists gründeten EXE.Retina, die lange VJ-Residents im E-Werk waren. Andere gingen in den SushiCutters auf.

Was bleibt, sind die Parties. In unregelmäßigen Abständen, mit großer Zuverlässigkeit aber an Silvester, trifft sich die ‚Familie’ zum Feiern. Ein Stück weit ‚Familie’ ist es in der Tat. Viele der Party-Gänger gehören seit langen Jahren genauso dazu wie die Party-Organisatoren. Die Parties selbst sind nie in die etablierten Clubs gewandert, sondern mit Locations in Galerien, am Güterbahnhof, in Werkstätten oder im Freien immer etwas im Untergrund geblieben. So kam es, dass der ein oder andere am Ende vor lauter Wohlsein auch mal seine Schuhe stehen lassen hat…

10 YEARS EXE – 31.12.2009 23:00
Auditorium – Haslacher Str. 43 – Freiburg

Live: Bruno Pronsato, Databoy | DJs: KRS, Ryan Pilcher, Gernot Lange, Constar, Jericho Horn, Kandismann

exelive.net
exelive.net/exe_2010

28. September 2009 0

projektionsareal.org feat. rene van kan @ Mars Gallery_Melbourne

Von in Events, Featured News, MEHR, NEWS, PROJEKTE

Invitation_ReneVanKan@MarsGallery MelbourneMars Gallery 10th September to 3rd October 2009.

Opening 10th September 6pm

A: 418 Bay St. Port Melbourne, VIC 3207, Australia.

W: http://www.marsgallery.com.au/

“Sometimes I encounter an exhibition that is so overwhelming, covers so much territory and breaks so much new ground that it’s difficult to write about it.”

Joe Bendik,Chelsea Cinton Press, 2008 regarding DARK LUMINANCE IN NEW YORK

The DARK LUMINANCE Project is the brain-child of curators John Derrick and James Hullick. Derrick and Hullick refer to the aesthetic for this project as DARK LUMINANCE – luminance emanating from darkness.

The first iteration of the DARK LUMINANCE Project took place in two Galleries in New York; GALLERY SAKIKO based in Chelsea NY; and the acclaimed PRATT INSTITUTE in Brooklyn. It was a runaway success – “totally mind blowing” as one critic remarked.  The ‘other’ is celebrated in DARK LUMINANCE – the unknown – the mystery – the subconscious – the subterranean. DARK LUMINANCE has identified the dialogue between old and new technologies as a feature of the DARK LUMINANCE aesthetic and the curators have sought to draw this out through the use of real and virtual art works.

To date the DARK LUMINANCE Project has taken the form of real and virtual gallery based exhibitions and installations (virtual exhibitions have been shown in SecondLife). In 2009, for example, DARK LUMINANCE Project will take place in the exhibition format as DARK LUMINANCE @ MARS.

DARK LUMINANCE has been supported by: JOLT Arts Inc., MARS Gallery, Gallery Sakiko, The Pratt Institute, RMIT School of Creative Media and School of Art, Austrade, and the participating artists.

Rest des Beitrags lesen »

Tags: , , , , ,

23. September 2009 0

atoms & bits festival

Von in Featured News

atoms & bits festivalDie Schnittstelle zwischen Web und Welt

Derzeit läuft das atoms&bits Festival. ProjektionsAreal.org empfiehlt den Besuch des atoms&bits Camps am 26./27. September in Berlin.

Was ist atoms&bits?
Beim atoms&bits Festival geht es darum zu zeigen, wie wir die Gesellschaft Bit für Bit und Atom für Atom verändern, organisiert über das Internet und mit greifbaren Ergebnissen. Dabei führt das atoms&bits Festival Visionäre, Baustler, Aktivisten, Geeks und Kreative zusammen – eben alle, die jene neue Kultur des kollaborativen Selbermachens repräsentieren.

Die fünf Themen, sogenannte Tracks, um die sich alles dreht sind: neue Arbeitsformen (Coworking), Lust am Bausteln (DIY), eine Kultur der Offenheit (OpenEverything), Politik sowie neue, offene Formen des Kunst- und Kulturschaffens (Art of Production of Art).

Am Freitag 26. und Samstag 27. September 2009 findet im Rahmen des atoms&bits Festivals in Berlin das atoms&bits Camp statt.

Im Coworking Space betahaus und dem ЇMA Design Village werden ca. 400 Teilnehmern erwartet – es wird zum Treffpunkt von Visionären, Baustlern, Aktivisten, Geeks und Kreativen. Hier steht die analoge Annäherung im Vordergrund. Während der verschiedenen Workshops, Vorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden kann der selbständige Webentwickler der Strickladenbesitzerin Tipps für ihren Internetauftritt geben und der politische Aktivist mit der Kuratorin über die Kulturflatrate diskutieren. Der Eintritt ist frei und auch spontane Besucher sind herzlich willkommen.

Tags:

30. Juli 2009 0

invasion Kulturtage Freiburg

Von in Ausstellungen, Events, Featured News, LiveVisuals, MEHR, NEWS

Invasion Kulturtageinvasion – Kulturtage

Haslacher Straße | 1. – 8. August 2009

Bei den Invasion Kulturtage in der Haslacher Straße, dreht sich eine ganze Woche lang alles um Kunst und Kultur. Ziel ist es , darzustellen, wie Vielfälltig junge Kulturen in Freiburg sind, ihnen Aufmerksamkeit zu verschaffen und Menschen für urbane Kunst zu begeistern.

Hierzu versammeln sich Designer wie pepworx.de(sign), Moka Design oder Gehring Raumkonzepte, Streetartists wie Index, Dust und Tom Brane, Töpferreien, Alteliers und der Bahnweg 6 gleichermaßen wie die Videokünstler SushiCutters.

Während der Kulturtage präsentieren all diese Künstler ihre Arbeiten und bieten eine ganze Palette an Workshops an, um Interessierten einen Einblick in ihre Arbeit zu verschaffen. Für das musikalische Programm der Woche sorgen u.a. Konrad Küchenmeister, Sun Son, Bui Me Some Beeah und diverse Bands.
Tanzbares von Platte bringen die DJs Thorsten Leucht, jan.ehret, Bionic Beat Club, Mr. Tentacles, Cheezery Corporation, Flowin’ Vibes, be.wider, KRS, Eazy M., Orks Maschine, Beyond, M. Fischer und viele mehr um
nur einige zu nennen.

Die Invasion hat begonnen…

www.invasion-kulturtage.de

30. Juni 2009 0

Poolloop-Festival Zürich

Von in Events, Featured News

poolloop_supersurferAnheizende (Klang-)Projekte inklusive Abkühlung am Tage und elektronische Nächte angetrieben von Strömungen der Klub- & Experimentalmusik in entspannter Atmosphäre verspricht das Poolloop-Festival an diesem Wochenende in Zürich.

Unser Tipp für alle, die dieses Wochenende einen kleinen Abstecher in die Schweiz machen wollen.

Facts

Date: DO-SA 02-04JULY2009
Location: Rote Fabrik, Zürich

Programm & weitere Infos unter PoolLoop ’09.

Have fun!

Tags: , ,