Übersicht für ‘Installationen’

1. November 2011 0

Außen.nach.Innen@Bunker.Zeit

Von in Außen.nach.Innen, Installationen, ProjektionsZirkus

Die Installation stellt die Zweckentfremdung des ursprünglichen Raums in den Vordergrund und vernachlässigt bewusst die Abbildung des Bunkers als Element der menschlichen Psyche. Dem Besucher wird durch Wohlgefühl und Bedrängnis ein kontroverses Erlebnis geboten. Unerwartetes und Surreales bilden ein Spannungsfeld für das Erleben. Klangkollagen untermalen die visuelle Wirkung des Raumes.

„Außen.nach.Innen“ greift bewusst die erlebnisorientierte Herangehensweise auf, um durch ihre Einfachheit eine offene Interpretation zu erlauben. Gestaltet mit Objekten des öffentlichen Raums, erzeugt die Installation eine abstrakte Abbildung einer bekannten Umgebung und symbolisiert simultan den Wandel des urbanen/geschichtlichen Raums.
Rest des Beitrags lesen »

12. Mai 2011 0

DIE FETTEN JAHRE

Von in Events, Installationen, NEWS

DFJ_2011

Die fetten Jahre
(Interaktive Acht-Kanal Klanginstallation)

20.00 Uhr Installation
21.00 Uhr Konzert

Mittwoch, 18. Mai
Kunsthochschule für Medien
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

Die Klanginstallation „Die fetten Jahre“ von Alexander Grebtschenko und Ephraim Wegner widmet sich der veröffentlichten Musik in der Zeit vom Wirtschaftswunder bis zum Mauerfall. Dieser Zeitraum wurde gewählt, da sich der Musikmarkt und dessen Entwicklung stark in der aktuellen Musik widerspiegelt. Der Titel spielt zudem auf das Ende des Förderprogramms der Kulturstiftung des Bundes für Neue Musik im kommenden Jahr an.
Gesammelte Schnipsel von Musikstücken aus dieser Zeitspanne dienen als Ausgangsmaterial welches, chronologisch sortiert, weiter verarbeitet wird. Eine von oben auf die Installation gerichtete Kamera filmt das Publikum und lokalisiert dessen Bewegungen, die dabei entstehenden Daten werden in Klang übersetzt. Auf diese Weise kann sich der Besucher auf einem festgelegten Koordinatensystem durch die Jahre bewegen und die ihnen zugeordneten Musikschnipsel unterschiedlich erklingen lassen. Das Spektrum der Verfremdung reicht vom Originalklang bis zur Unkenntlichkeit, sämtliche Titel verschiedener Stilrichtungen verbinden sich so zu einem neuen homogenen Klanggeflecht.

Alexander Grebtschenko komponiert, eigens für die Installation, ein Werk welches durch Daniel Agi aufgeführt wird.

Tags: , , , , , , ,

10. Juni 2010 0

PUBLIC Provocation 2010

Von in enerzess protion 2.0, Events, Installationen, NEWS

publicprovocations2010

PUBLIC Provocation 2010

After the successful first edition in 2009 in PUBLIC Provocation This year, one more showcase than urban and diverse. Parallel to the international art fair in Basel unite large Names, styles and forms of contemporary graffiti and street art Scene from June to Okober in Weil am Rhein. An insight into the current work the scene, which in its composition, the curatorial work of Sigi of Koedinger I Dare continues. Of the walls of the backyards and the modern city landscapes artistic expressions of all kinds to think little more away.

Through colors, shapes and new uses for everyday objects provoked not only but the public space becomes a forum for artists of a different kind New techniques Materials, platforms, and found their sphere of application and the art of respect and their way into the galleries. The exhibition of the boxes show the extraordinarily Carhartt-Gallery Similar artists that much with your work style and the complexity of the street shape or have shaped. This unique collection of national and international styles shows a cross section of the current work. - PUBLIC PROVICATIONS I June – October 2010 I. DI – FR 11-19H I. SA 11-18H Opening is on Saturday 12 June 2010 from 19 clock

Tags: , , , , , , , , , ,

4. Juli 2009 0

Public Provocations @ Carhartt Gallery | Review

Von in Ausstellungen, enerzess protion 2.0, Installationen

EnerzessProtion 2.0Anlässlich der Ausstellung “Public Provocations” in der Carhartt Gallery in Wheil am Rhein, im Rahmen der Art Basel, präsentiert ProjektionsAreal eine interaktive Installation, welche einen tieferen Einblick in den Entstehungsprozess von “Graffiti” ermöglicht. Die Künstler Stefan Strumbel – Deine Heimat, Raffael Gerlach – Satone und Andreas von Chrzanowski – Case, schufen hierfür jeweils eine für sie typische Arbeit, deren Schöpfung von den Besuchern mit Hilfe interaktivierter Sprühdosen genauer untersucht werden können.

Die Display-Elemente, wovon jedes die Arbeit eines Künstlers zeigt, wurden mit der Unterstützung von bao-nghi droste design gestaltet. Um die thematische Verbindung zu urbanem Raum und Streetart zu visualisieren, fand hierfür einzig Beton als Material Verwendung. Wie aus dem Boden gewachsen, erscheinen die Objekte als wären sie in Eile hochgezogene Wolkenkratzer. Zueinander in Schräglage versetzt, lässt die einzelnen Betonblöcke in Beziehung zueinander treten, wodurch eine lebendige Skulptur entsteht, deren Erscheinung sich je nach Betrachtungswinkel stets aufs Neue verändert. Die Umsetzung der Betonkonstruktionen übernahm ein neuer Teil des Projektionsareal-Netzwerks: Gehring-Raumkonzepte.
Rest des Beitrags lesen »

Tags: , , , , , , , ,

31. Mai 2009 0

Enerzess_Protion2.0 @ Carhartt Gallery

Von in Ausstellungen, enerzess protion 2.0, Events, Featured News, Installationen, NEWS

Carhartt Gallery FlyerBei “enerzess_protion2.0″ wird der Betrachter zum Energiespender von einer ihm gegenüber entstehenden digitalen-analogen Bilderwelt. Es entstehen prozesshafte Collagen in Form von Zeichnungen, Gemälden, Skizzen, Malereien aber auch einfachen und abstrakten Farbspuren. Die sich nähernde Person sieht zunächst den Ursprung oder aber einen Ausschnitt aus dem Gestaltungsprozess, also ein unfertiges Bild, eine stille, stehende Momentaufnahme. Um den Prozess weiter verfolgen zu können, muss der Betrachter mit dem “Künstler” in eine Interaktion treten. Der Betrachter, wird dadurch aktiv in die Installation einbezogen, wird Teil dieser und hiermit auch Bestandteil des Entstehungsprozesses eines der Werke. Er partizipiert durch den aktiven Einsatz, wird somit im metaphorischen Sinne zum Energiespender und zur treibenden Kraft.

Facts

Carhartt Gallery zur Art Basel (Juni – August 2009)
Vernissage 06JUNI2009 – 19UHR

installation:
frederic gmeiner & markus joos

content:
stefan strumbel – deine heimat
www.deineheimat.de
raffael gerlach – satone
www.satone.de
andreas von chrzanowski
www.sexyartcase.com

Rest des Beitrags lesen »

Tags: , , , , ,

12. Mai 2009 0

V-Kunst | Impressionen

Von in Ausstellungen, Digital Puppetry, PROJEKTE

Digital Puppetry@Kunstverein MontezAuf diesem Wege nochmal herzlichen Dank an die Veranstalter für die Einladung.

Ein paar ausgewählte Eindrücke der Installation Digital Puppetry in den Hallen des Kunstverein Montez sowie des V-Kunst Festivals in Frankfurt/Main zum ansehen und schmunzeln.
Rest des Beitrags lesen »

Tags: , ,

17. April 2009 0

ProjektionsAreal feat. Digital Puppetry@V-Kunst Frankfurt

Von in Ausstellungen, Digital Puppetry, Events, Installationen

V-Kunst 2009 in Frankfurt/MainZur Geburtsstunde des V-Kunst Festivals ist der ProjektionsAreal e.V. mit der interaktiven Installation Digital Puppetry von Tine Papendick vertreten.
Vom 24.04. – 26.04. verbinden sich Frankfurts namhafte Galerien in der Fahrgasse jeweils ab 20 Uhr zu einem dichten Ausstellungsnetz, in dem vornehmlich Video-& Medienkunstprojekte ausgestellt werden.

Auszug aus dem Pressetext:
Die Fahrgasse in Frankfurt wird für drei Abende eine Ausstellungshalle ohne Dach. Die Galerien der Straße zeigen die von C. von Löw und A. Greulich kuratierte Ausstellung „may I introduce myself“.
Um was es in der diesjährigen Ausstellung geht: „may I introduce myself“ führt dem Publikum aktuelle Strömungen in den Bereichen Videokunst, interaktive Installation und Computerkunst der Gegend vor.


Digital Puppetry

digital_puppetryPost-its spielen eine Hauptrolle in dieser interaktiven, animierten Installation. Schließlich wird keiner mehr so aussehen, wie zu Beginn.
Menschen, die vor die Installation treten, sehen eine Frontalvideoaufnahme von sich selbst und gleichzeitig eine Vielzahl an animierten Gegenständen, die über ihre Köpfe schweben. Mit Hilfe eines pinken Post-its können diese Gegenstände eingefangen und überall am Körper befestigt werden.

Tags: , ,

11. Dezember 2008 0

Moving Memories@Medienfassaden Festival Berlin

Von in Events, Installationen, Interactive Environments, MEDIALAB, Moving Memories, Schau/fenster

Zum Medienfassaden Festival 2008 realisierte ProjektionsAreal e.V. in Kooperation mit Yvonne Weber und Sabine Haerri die interaktive Medieninstallation „MovingMemories“ für die SAP Medienfassade in Berlin Mitte. Diese Installation befasst sich mit dem Thema Erinnerung im Zeitalter Neuer Medien.

Die Medienfassade fängt vor Ort Ereignisse ein und vermittelt dem Betrachter einen Einblick in ihre Erinnerungswelt. Eindrücke werden gespeichert und geschichtet. Kumulationen von Geschehnissen werden so zu einem Stimmungsbild des Ortes aus der Sicht der Medienfassade verdichtet. Die Erinnerungen können verblassen, ordnen sich und schweben unabhängig von Zeit und Raum. Die SAP-Medienfassade nimmt ihre Umgebung in Berlin Mitte durch vier Kameras an der Rosenthaler Strasse wahr und zeichnet diese nach vier verschiedenen Interaktionskriterien auf: spontane Aufnahme der Umgebung, Aufnahme von bewegten Dingen, Aufnahme ausgelöst von Menschen durch Blickkontakt mit der Fassade oder Aufnahme von Menschen, die vor der Fassade posieren. Die verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten erklären sich dem Akteur durch ihm vertraute Metaphern aus der Fotografie.

Im vorderen Bereich des Gebäudes werden diese Eindrücke gesammelt und auf den Projektionswänden und -decken erlebbar gemacht, als ob die Fassade in den blauen Himmel schaut und in Erinnerungen schwelgt. Die erlebten Eindrücke schichten sich diffus wie Wolken und verdichten sich im Laufe der Lebensdauer der Installation.

Konzeption/Planung: Yvonne Weber, Sabine Haerri.
Technische Umsetzung: Holger Frey, Dennis Radtke

http://www.movingmemories.ch.vu
http://www.campillow.com

Tags: , , ,

25. November 2008 0

Eindrücke :: B-Seite Festival

Von in Events, Lichtung, PROJEKTE

Auch das B-Seite Festival klang erfolgreich aus. Für kommende Projekte ist geplant, die Kooperation mit dem Verein für visuelle Kunst und Jetztkultur e.V. weiter auszubauen und zu vertiefen.
Auf zur B-Seite für weitere Impressionen…


Auf die interaktive Kellerinstallation “Lichtung” [ProjektionsAreal e.V. feat. Frederic Gmeiner] gab es zudem viel positives Feedback. Sie überraschte die Festivalbesucher einerseits mit ihrer Unscheinbarkeit, hatte aber mit effektvollen Momenten aufzuwarten, in denen, ausgelöst durch das von einem Spiegel in den Keller zurück geworfene Scheinwerferlicht, verschiedenen Objekten im Raum geisterhaft Leben eingehaucht wurde.

Video “Lichtung”

Fotos

Tags: , , ,

5. November 2008 0

Installation “Lichtung”@B-Seite Festival

Von in Events, Installationen, Lichtung

ProjektionsAreal featured Frederic Gmeiner auf dem diesjährigen B-Seite Festival mit seiner interaktiven Installation “Lichtung“:


Ein unzugänglicher dunkler Raum aus dessen Verbindung zur Aussenwelt ein gleissend heller Lichtstrahl tritt. Um den Raum zu erkunden, muss sich der Betrachter mittels eines Spiegels mit dem blendenden Licht verbrüdern und mit seinem neuen Gefährten den Raum erforschen. Trifft der Strahl auf bestimmte Gegenstände, werden diese wie von Geisterhand zum Leben erweckt.


Das B-Seite Festival findet vom 12.-16. November in Mannheim statt.

Das nicht-kommerzielle Festival setzt sich mit den Spielarten moderner visueller Kunst auseinander, lotet mediale Schnittmengen aus und erschließt dabei seinen Besuchern neue Betrachtungsweisen, Strömungen und Perspektiven. Video-Art, Computerkunst, interaktive Projektionen sowie Lichtdesign werden als tragende Eckpfeiler der Veranstaltung fungieren, Gespräche, Vorträge und Workshops werden zudem das visuelle und auditive Angebot flankieren. Zeitgleich findet die erste VJ-Konferenz im Süddeutschen Raum statt.

Mehr Infos unter:

Tags: , , ,